3Gefällt mir
  • 3 Beitrag von xNomAnorx
  1. #1

    Registriert seit
    16.07.2018
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Oscars: Die Academy möchte eine neue Kategorie einführen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Oscars: Die Academy möchte eine neue Kategorie einführen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Benutzer

    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    63
    Die Idee finde ich grundsätzlich nicht schlecht, die Academy überhöht sich aber selbst viel zu sehr. Die Oscarverleihung orientiert sich seit jeher am Mainstream, auch ohne Blockbusterkategorie. Natürlich ist echtes Popcorn-Kino wie eben Black Panther nicht vertreten, die Nominierten sind aber meistens Produktionen, die auf den Mainstream abzielen; echte Nischenfilme sucht man häufig vergebens.
    Ein schönes Beispiel war das Jahr, in dem No Country for Old Men und There Will be Blood abräumten. Beides grossartige Filme mit grossartigen schauspielerischen Leistungen, die dem Publikum der Oscars aber zu düster waren, weshalb im Folgejahr das Feelgood-Movie Slumdog Millionaire mit Oscars überschüttet wurde.
    Statt einer Snob-Kategorie wie Blockbuster fände ich aber einen demokratisch gewählten Publikums-Oscar besser, da dieser eine echte Anerkennung wäre, die ohne den schalen "kein echter Oscar"-Beigeschmack auskommt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.454
    Richtig dumme Idee. Die Oscars würden damit auch die restliche Glaubwürdigkeit verlieren.
    Eine Quotensteigerung würde das imo auch nicht bewirken. Ich glaube die meisten Leute haben einfach keine Lust mehr sich die Selbstbeweihräucherung Hollywoods anzuschauen, egal wie populär die nominierten Filme sind.
    Aber klar, Black Panther kann man dann natürlich einen Oscar geben
    Batze, Sturm-ins-Sperrfeuer and Frullo haben "Gefällt mir" geklickt.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    100
    Die Oscars gehen doch oft genug an "Blockbuster". Die erfolgreichsten Filme sind nicht umsonst Herr der Ringe, Titanic und Ben Hur. Und Kategorien wie "Best Make-Up" oder "Special Effects" gehen auch regelmäßig an Filme von Marvel/DC, Star Trek/Wars und ähnliches. Es geht um die künstlerische Leistung und nicht nach Zuschauerzahlen.

    Was die Quoten angeht. Ich fand die letzten 3 Jahre recht schwach was die Hosts anging. Nicht das Kimmel (2x) und Chris Rock nicht gut waren, an Ellen DeGeneres oder Neil Patrick Harris reichten sie aber bei weitem nicht ran.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.379
    "Oscars: Die Academy möchte eine neue Kategorie einführen" > um auch anderen die Chance zu geben am fettem Mamon des Prädikats "Oscar" mit zu verdienen die da eigentlich gar nichts zu suchen haben.

    Oder verstehe ich da etwas falsch?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    7.953
    Zitat Zitat von HandsomeLoris Beitrag anzeigen
    Statt einer Snob-Kategorie wie Blockbuster fände ich aber einen demokratisch gewählten Publikums-Oscar besser, da dieser eine echte Anerkennung wäre, die ohne den schalen "kein echter Oscar"-Beigeschmack auskommt.
    Die Idee ist gut, aber an der Vielzahl an Filmen, die pro Jahr raus kommen, aber auch schwer umzusetzen.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 4770
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X

  7. #7
    Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2018
    Beiträge
    60
    In Zeiten von Großverdiener Youtubern/Influencern oder Kardashians, fände ich eine Art Peoples Choice Kategorie ganz gut, die übers Internet zumindest nominiert wird. Wenn eine Kardashian mit quasi nichts zur Milliardärin wird, dann haben sehr viele Leute auf der Welt wohl einen anderen Geschmack als die Hollywood Elite.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •