Seite 1 von 6 123 ...
71Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    2

    Jetzt ist Deine Meinung zu Star Wars Episode 8: Rian Johnson über Snokes Hintergrundgeschichte gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Star Wars Episode 8: Rian Johnson über Snokes Hintergrundgeschichte

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Schlechte Begründung. Wenn man eine Figur kreiert die maßgeblich in die Kernhandlung involviert ist und unmittelbar mit Haupt-Antagonist wie -Protagonist in Berührung kommt, quasi die Strippen im Hintergrund zieht, dann muss diese doch über ein zumindest ausreichendes Profil in Form einer Vergangenheit oder eines kurzen Anriss seiner Personalie verfügen.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Spassbremse, steel2000, Frullo und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    135
    Ja stattdessen hat man viel mehr anderen Mist in den Film gepackt. Ich hatte eher einen Film mit der Qualität von Rouge One erwartet, aber dieser war ja sogar noch schlechter als das erwachen der macht.

  4. #4
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.204
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Schlechte Begründung. Wenn man eine Figur kreiert die maßgeblich in die Kernhandlung involviert ist und unmittelbar mit Haupt-Antagonist wie -Protagonist in Berührung kommt, quasi die Strippen im Hintergrund zieht, dann muss diese doch über ein zumindest ausreichendes Profil in Form einer Vergangenheit oder eines kurzen Anriss seiner Personalie verfügen.
    Warum muss er das?
    Der Imperator hat das doch auch nicht gebraucht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Warum muss er das?
    Der Imperator hat das doch auch nicht gebraucht.
    Natürlich. Vor seiner Bezeichnung als Imperator war er Kanzler Palpatine der Republik - und ein Sith-Lord im Geheimen. Das wurde in den Prequels gut und nachvollziehbar veranschaulicht.

    Aber Snoke? Ein 2m großer, vernarbter Typ der mit der dunklen Macht gesegnet ist. That's it.

    Sorry, aber das ist so dünn dass man die Figur auch gleich komplett hätte wegstreichen können. Oder zumindest hätte man nicht so tun sollen als dass er so unglaublich geheimnisvoll wäre (wo ja am Ende gar nichts ist).

    Ich bin fest der Meinung dass ein Film immer von klar und nachvollziehbar definierten Figuren getragen wird, sowohl auf Seiten der Helden als auch Schurken. Nun, hier hat man bezüglich Snoke schlicht versagt.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  6. #6
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.204
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Das wurde in den Prequels gut und nachvollziehbar veranschaulicht.
    Ja, aber eben erst in den Prequels, die 20 Jahre später gemacht wurden.
    In der Originaltrilogie wusste man über ihn genau so wenig.
    xNomAnorx, Ja---sin and Talisman79 haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Ja, aber eben erst in den Prequels, die 20 Jahre später gemacht wurden.
    In der Originaltrilogie wusste man über ihn genau so wenig.
    Aber auch nur bedingt durch die Dreh-Reihenfolge die Lucas so gewählt hat. Nichtsdestotrotz hätte mehr aus der Figur rausgeholt werden müssen, es sei denn man möchte irgendwann noch einen Lückenfüller zwischen EP6 und EP7 quetschen (was höchst unwahrscheinlich ist). Man hätte sich einfach viel mehr Gedanken über diesen Charakter machen müssen.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #8
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.204
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    einen Lückenfüller zwischen EP6 und EP7 quetschen
    Was heißt hier quetschen?
    Das ist eine Zeitspanne von 30 Jahren, aus denen man, in welchem Medium auch immer, noch jede Menge machen kann.

    Und die Drehreihenfolge lasse ich als Argument kaum gelten.
    Auch George Lucas wusste 1977 noch nicht wirklich, was er 1999 mal mit Palpatine anstellen würde.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Was heißt hier quetschen?
    Das ist eine Zeitspanne von 30 Jahren, aus denen man, in welchem Medium auch immer, noch jede Menge machen kann.

    Und die Drehreihenfolge lasse ich als Argument kaum gelten.
    Auch George Lucas wusste 1977 noch nicht wirklich, was er 1999 mal mit Palpatine anstellen würde.
    Die (Auf)Lösung über "irgendein anderes Medium" halte ich nicht für elegant. Schlicht und ergreifend.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    309
    Ich glaube der unterschied zwischen Palpatine und Snoke ist das die Story von Star wars bei Episode 6 zu einem bestimmten Punkt gebracht wurde. Luke war der letzte Jedi. es gab keinen anderen mehr der die Macht nutzen konnte. zumindet keinen von dem man wusste.

    Und dann taucht plötzlich Snoke auf. Da fragt man sich schon "Huch wo kam der denn her?" Da wäre eine Erklärung schon irgendwie schön gewesen.
    Frullo und MrFob haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.018
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Die (Auf)Lösung über "irgendein anderes Medium" halte ich nicht für elegant. Schlicht und ergreifend.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Wieso anderes Medium ? Wenn man z.B. ein Spin off ala Rogue One über Snoke dreht was halt zwischen Ep. VI und VII spielt ist das doch auch ok, Das Medium (Film) bleibt doch gleich. Es wäre ja nicht so daß man auf Fan Fiction oder einen SW-Roman (möglichst noch EU) ausweichen müßte, wo man als Außenstehender gar nicht weiß, welche man lesen soll u.a. Oder das ganze in einem Spiel erklärt wird, wo man davon ausgehen muß, daß nicht jeder SW-Fan automatisch Gamingfan sein muß. Das fände ich auch suboptimal.

    Aber wie willst Du Snokes Vorgeschichte in dem Film unterbringen ? Dann hätten Episode VII und VIII von der Länge je rund 4 h werden müssen. Also warum nicht die Story um Snoke in einem separaten Film alá Han Solo ? Und wie gesagt bei Palpatine hat die Auflösung über seine Vorgeschichte auch fast 20 Jahre gedauert. Und die Info in einem Bildschirmschoner von einem Spiel ist zwar nett. Aber wie gesagt kannst Du nicht davon ausgehen, daß jeder SW-Fan ein Gamer ist und selbst wenn daß er ausgerechnet das Spiel gekauft hat.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Und die Drehreihenfolge lasse ich als Argument kaum gelten.
    Auch George Lucas wusste 1977 noch nicht wirklich, was er 1999 mal mit Palpatine anstellen würde.
    Unsinn. Er hatte die übrigen Episoden - auch die Prequels - grob geplant, so steht es auch bei Tante Wiki.

    Außerdem ein Fun-Fact:
    In der offiziellen SW-Bildschirmschoner-Sammlung von der SW-CD-Collection (in welchen auch X-Wing und Tie-Fighter enthalten ist, so von 1995) war u.a. einer der umfassende Details zu den wichtigsten Charakteren Preis gab, noch bevor die neue Prequel-Trilogie überhaupt gedreht wurde (und sich mit denen decken).

    Also bitte... Der alte George wusste sehr wohl was er mit seinen Figuren anstellen wollte.


    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    22.491
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Wieso anderes Medium ? Wenn man z.B. ein Spin off ala Rogue One über Snoke dreht was halt zwischen Ep. VI und VII spielt ist das doch auch ok, Das Medium (Film) bleibt doch gleich. Es wäre ja nicht so daß man auf Fan Fiction oder einen SW-Roman (möglichst noch EU) ausweichen müßte, wo man als Außenstehender gar nicht weiß, welche man lesen soll u.a.

    Aber wie willst Du Snokes Vorgeschichte in dem Film unterbringen ? Dann hätten Episode VII und VIII von der Länge je rund 4 h werden müssen. Also warum nicht die Story um Snoke in einem separaten Film alá Han Solo ? Und wie gesagt bei Palpatine hat die Auflösung über seine Vorgeschichte auch fast 20 Jahre gedauert.
    Genau darum hätte man sich die Mühe machen müssen die Wichtigkeit der Figur genau zu überdenken und nicht (womöglich) später die Lösung in einem erneut-unnötigem Spin-Off zu suchen.

    Ich kann ja vieles an der Prequel-Teihe ankreiden, aber wenigstens funktioniert dort die Integrierung und Entwicklung der wichtigsten Charaktere, während nur überflüssiges Beiwerk wie Darth Maul kurz auftauchen und wieder verschwinden.

    Snoke aber hat Kylo Ren stark beeinflusst, so wie der Imperator es auxh bei Anakin Skywalker tat. Zu behaupten dass Snokes Rolle unerheblich sei entbehrt jeder Glaubwürdigkeit.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    287
    Solange die neue Star Wars Trilogie nicht abgeschlossen ist, kann man eigentlich gar nicht darüber urteilen ob das was mit Snoke passiert ist okay war. Aktuell unbefriedigend - klar. Aber die Trilogie ist noch nicht fertig erzählt.

    Nach der Original Trilogie bis zu den Prequels stand man zwar auch im Dunkeln. Aber die Trilogie war in sich stimmig und ohne Vorgeschichte und musste sie sich an nichts halten. Aber spekuliert wurde auch da doch bestimmt viel. Nur man hat es eben so hingenommen da es davor nichts gab.

    Problem jetzt ist, wie Riesenhummel schreibt, eben die Vorgeschichte. Nach Ep VI gibt es praktisch nur noch Luke als einzigen Machtnutzer. Egal wie groß die Zeitspanne zwischen Ep VI und Ep VII ist, ein bisschen mehr Anschluss an Ep VI hätte es sein dürfen, damit das ganze Star Wars Universum homogener wirkt. So unabhängig kann einfach die neue Trilogie nicht agieren, auch wenn die Regisseure das gern hätten. Dafür wir mit den Charackteren zu viel altes aufgegriffen und Brücken zu den alten Filmen hergestellt.
    Aber wie gesagt, abschließend kann man das wohl nur nach Ep IX beurteilen bzw. Wenn Disney meint fertig zu sein.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.
    Immer positiv denken!

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    476
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Ja, aber eben erst in den Prequels, die 20 Jahre später gemacht wurden.
    In der Originaltrilogie wusste man über ihn genau so wenig.
    Lucas hatte die Hintergrund Story schon im Kopf. Ändert aber nichts daran, dass der Imperator zur Zeit der 4-6 Trilogie eher blass war, bevor die Prequels kamen. Das Problem jetzt allerdings ist, dass es vorher keine so richtig bekannte Hintergrundstory gab. Jetzt haben wir aber eine, was die Ausgangssituation zu einer Anderen macht. Wären 7 und 8 jetzt die ersten Star Wars Filme, hätte mich das vermutlich auch weniger gestört. Jetzt aber haben wir den Hintergrund, dass die Rebellen den Krieg gegen das Imperium gewonnen haben, Luke als der letzte Jedi vorhanden war und es plötzlich doch irgendeinen krassen, machtbegabten Typen gibt, der plötzlich aus den Resten des Imperiums wieder einen harten Feind schafft. Und dann plötzlich ist er tot ohne Hintergrund wie das alles passieren konnte. Das muss meiner Meinung nach erzählt werden, das ist sonst schlicht ein riesiges Logikloch.

    Dass er grundsätzlich tot ist und damit jetzt der Fokus auf Ben bzw. Kylo Ren geht, ist für mich völlig in Ordnung. Dennoch sind die unerklärten Hintergründe in diesem Fall zu wichtig zum sie zu ignorieren.
    SGDrDeath und Frullo haben "Gefällt mir" geklickt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.05.2004
    Beiträge
    271
    Sehe ich ähnlich wie Sauerlandboy79... da wurde viel verschenkt. Zum einen weil Snoke "aus dem nichts" gekommen ist und zum anderen, weil er (zumindest hatte ich den Eindruck) als unfassbar mächtig dargestellt wurde und dann so ein lächerliches Ende findet. Nicht falsch verstehen, ich finde den Film sehr gut aber das war eine von drei Szenen, die ich total unpassend fand.
    Der Unterschied zum Imperator ist für mich übrigens, dass man ihn als "Endgegner" hochgepushed hat und dann in einem grandiosen Finale besiegt hat. Snoke ist einfach so nebenbei gestorben.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Die (Auf)Lösung über "irgendein anderes Medium" halte ich nicht für elegant. Schlicht und ergreifend.
    Wie aber schon gesagt wurde, ist das die selbe Auflösung wie bei Episode 5/6 bzw 1-3.

    Zitat Zitat von Riesenhummel
    Ich glaube der unterschied zwischen Palpatine und Snoke ist das die Story von Star wars bei Episode 6 zu einem bestimmten Punkt gebracht wurde. Luke war der letzte Jedi. es gab keinen anderen mehr der die Macht nutzen konnte. zumindest keinen von dem man wusste.

    Und dann taucht plötzlich Snoke auf. Da fragt man sich schon "Huch wo kam der denn her?" Da wäre eine Erklärung schon irgendwie schön gewesen.
    Der bestimme Zeitpunkt des Imperator war dann welcher? Als er in IV von Tarkin nur namentlich genannt wurde, als er in V als Holo auftaucht und klar ist das er ein Machtnutzer/Vaders Meister ist, oder als er in VI persönlich da ist? Ich weiß du hast geschrieben VI, aber wie du siehst ist das nicht der Moment seines Erscheinens.

    Machtnutzer gibt es nach jeden Kanon aber immer einige. Die meisten sind nur nicht bekannte Größen des Universums, oder dessen Teil der durch eine Triologie abgedeckt wird. Aus VII haben wir ja auch gelernt, dass Luke zu einer Legende verkommen ist und kaum einer glaubt an so was wie die Macht. Daher finde ich es nicht schwer vorstellbar, dass gleiches auf andere "Zauberer" zutrifft.

    Persönlich fand ich die Entscheidung klasse Snoke einfach sterben zu lassen. Das hat man so noch nicht bei SW gesehen und damit gerechnet hat auch keiner. Es macht auch nur Sinn einen Charakter zu durchleuchten, wenn er eine wichtige Rolle als Protagonist oder Antagonist einnimmt. Diese hat Snoke mit dieser Entscheidung nicht mehr inne gehabt und viele wünschen sich anscheinend, das dass anders wäre. Denn ansonsten müsste man ja genauso vehement fordern, dass Phasmas Geschichte aufgedeckt wird und da kräht kaum ein Hahn nach.
    Geändert von TobiWan82 (10.01.2018 um 12:26 Uhr)
    MatthiasDammes und Talisman79 haben "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.018
    Das ist schon klar. Aber wie gesagt bei Palpatine kam die Auflösung auch erst deutlich später mit Episode I bis III. Warum sollte man jetzt bei gleichen Umgang mit den Charakteren Disneys Umgang mit den SW-Filmen anders werten als die Filme zu Georgies Zeiten ? Da hat sich Georgie für Episode I bis III auch ewig Zeit gelassen. Stattdessen hat er ewig an Ep. IV bis VI herumgeschraubt. So lange bis eine Episode VII die zeitlich näher an Ep. VI hätte spielen können keinen Sinn mehr ergeben hat. So mußte man wegen dem Alter der Darsteller auf ein deutlich späteres Zeitfenster ausweichen.

    Und wenn kommt halt ein Spin off. Disney will mit dem SW-Franchise auch Geld verdienen und "plant" halt auch Spin offs mit ein. Halt Han Solo, vermutlich auch eins zu Obi Wan und warum dann nicht über Snoke ? Nach Episode IX ist ja das SW-Universum noch lange nicht tot. Ist nicht sogar eine weitere Trilogie geplant ?

    Ein Spin off würde sich ja (als einzige Lösung in dem Fall) anbieten und genügend Raum für Erklärungen und Aufbau der Figur ermöglichen. Ansonsten hätte sich ja Episode VII darum drehen müssen. Was die Trilogie um Rey aber wiederum zerrissen/zerstört hätte.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    287
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Unsinn. Er hatte die übrigen Episoden - auch die Prequels - grob geplant, so steht es auch bei Tante Wiki.

    Außerdem ein Fun-Fact:
    In der offiziellen SW-Bildschirmschoner-Sammlung von der SW-CD-Collection (in welchen auch X-Wing und Tie-Fighter enthalten ist, so von 1995) war u.a. einer der umfassende Details zu den wichtigsten Charakteren Preis gab, noch bevor die neue Prequel-Trilogie überhaupt gedreht wurde (und sich mit denen decken).

    Also bitte... Der alte George wusste sehr wohl was er mit seinen Figuren anstellen wollte.


    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Vielleicht kommt das alles noch in ähnlicherweise für Snoke. Vielleicht wissen die Drehbuchautoren auch schon genau bescheid. Direkt nach der Ausstrahlung von Ep VI waren diese ganzen Zusatzinfos bestimmt noch nicht verfügbar. Ergo auch tappte man Jahrelang im dunkeln.
    Immer positiv denken!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Unsinn. Er hatte die übrigen Episoden - auch die Prequels - grob geplant, so steht es auch bei Tante Wiki.

    Außerdem ein Fun-Fact:
    In der offiziellen SW-Bildschirmschoner-Sammlung von der SW-CD-Collection (in welchen auch X-Wing und Tie-Fighter enthalten ist, so von 1995) war u.a. einer der umfassende Details zu den wichtigsten Charakteren Preis gab, noch bevor die neue Prequel-Trilogie überhaupt gedreht wurde (und sich mit denen decken).

    Also bitte... Der alte George wusste sehr wohl was er mit seinen Figuren anstellen wollte.
    Laut seiner eigenen Aussage hatte Hackel-Georg ein grobes Konzept für die Figuren. Wenn ich mich nicht täusche steht das auch so in Wiki. Das kann aber auch einiges Bedeuten zum Beispiel eine Serviette auf der steht "Vader ist cool und hat ne coole Vergangenheit #Obi-Verrat". Die Collection ist wie du schreibst von 1995. George hat 1993 bereits bekannt gegeben die Sequels drehen zu wollen.....

Seite 1 von 6 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •