Seite 2 von 2 12
14Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von feylamias Beitrag anzeigen
    Star Wars: Battlefront 2 ist also ein supertolles Spiel.

    Ja ist es.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    4.408
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Erstmal kommen alle "guten" Cheats aus dem asiatischen Raum. Ich meine Aimbots, keine 0815-ESP's. In Europa bezahlt man für einen vernünftigen Aimbot+ESP, der nicht sofort gebannt wird um die 150-200€ im Monat. In China sieht das anders aus. Dort bezahlt man umgerechnet um die 20€. Auch ist die Mentalität der Chinesen eine andere. Was hier verachtet wird, wird in China als gutes Recht angesehen - jeden Vorteil zum Sieg zu nutzen.
    In der Steam Community habe ich einen intessanten Thread gelesen, der die Gründe dafür liefert, dass es so viele chinesische Cheater gibt. Anscheinend geht es denen weniger ums Gewinnen in spielerischer Hinsicht, als darum durch "erfolgreiches Spielen"möglichst viele Items abzustauben, die sie dann auf dem PUBG Community Markt zu für echtes Geld verkaufen. Sprich sie cheaten professionell um ihren Lebensunterhalt damit zu verdienen. Würde man den Markt für Items stilllegen, dann wäre das Cheaterproblem wohl erheblich kleiner.
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.279
    Ich gehe ja davon aus, dass die meisten einfach zu schlecht sind, und glauben, dass sie durch cheats getötet wurden. Manche sind offensichtlich, der Großteil kann aber nicht akzeptieren, dass es Spieler gibt, die das Spiel mehr beherrschen als andere. Die Cheater Karte zu spielen, das ist auf Dauer ziemlich arm.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Kraudi2k Beitrag anzeigen
    Das ist die mit Abstand blödeste Aussage, die ich hier seit langem gelesen habe.
    Romim hat sich doch eindeutig auf den technischen Aspekt bezogen.
    Dass PUBG da eher unterdurchschnittlich abschneidet, wird wohl kaum jemand bestreiten.
    Romim hat "Gefällt mir" geklickt.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Forumsthread
    - SoundCloud - Twitter - RSS-Feed für Podcatcher

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Avatar von Cpt-Ahab
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Gnadenwald
    Beiträge
    29
    Der Beitrag in der aktuellen Ausgabe hat mich eigentlich überrascht.
    Einerseits ist das Spiel zwei Mal Titelthema, andererseits wird das Spiel dann auf 64% gewertet und in einer Kolumne noch in die Schrottecke gestellt. Ich glaube, dass nicht nur mich hier eine Art von Ambivalenz beschlichen hat.
    Ich habe mir das Spiel gekauft, weil es Titelthema in der PCGames war. Erst dadurch wurde mein Fokus darauf gelenkt. Ich fand und finde das Spielprinzip spannend.

    Natürlich kann ich die Argumente der Wertung und der Kolumne nicht von der Hand weisen. Das Spiel friert mehrfach ein. Die Grafik ist altbacken. Die Texturen poppen lustig auf. Der Server ist meist komplett überfordert und bricht Verbindungen ab. Die Cheater - ja - die folgen den Spielen wie die Fliegen dem Mist. Der Loot ist zu unausgeglichen verstreut - ebenso wie die Fahrzeuge und Boote..... aber:

    Ich sehe das ganze Thema etwas lockerer. Vielleicht wie bei den richtig alten Computerspielen. Das was uns damals faszinierte war das Spielprinzip. Das Eintauchen in die Spielwelt mit ihren eigenen Regeln. Alles war neu und aufregend. Die Grafik oder die Abstürze hat man hingenommen. Den Rest hat unsere Phantasie ergänzt. Natürlich kann sagen, dass wir nicht mehr in der Gründerzeit sind, als man Spiele noch zu Zweit in der Garage gebastelt hat und dass man heute von einem Spiel eine ordentliche Qualität erwarten kann. Zugegeben, der übereilte Release des Spiels vor Weihnachten war ein Schuss ins Knie. Aus Investorensicht war er aber dringend nötig, denn man kann wirklich von allem genug haben aber nicht von Geld.

    Man muss vielleicht in der Diskussion eine Trennung vornehmen. Es hüpfen alle nicht wegen PUBG im Dreieck, sondern wegen des neuen Genres. Bald wird ein ordentlicher Publisher kommen und einen richtigen, auf hochglanz polierten AAA-Titel daraus machen.... an dem dann auch wieder alle rummeckern werden.

    Ich gebe euch nach Jahrzehnten des Zockens einen kleinen Tipp mit auf den Weg: Geduld ist das Ausdauertraining für die Hoffnung (Gerhard Uhlenbruck).
    HL3 - Die Hoffnung lebt!
    Celerex hat "Gefällt mir" geklickt.
    Es gibt mehrere Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von Cpt-Ahab Beitrag anzeigen
    Der Beitrag in der aktuellen Ausgabe hat mich eigentlich überrascht.
    Einerseits ist das Spiel zwei Mal Titelthema, andererseits wird das Spiel dann auf 64% gewertet und in einer Kolumne noch in die Schrottecke gestellt. Ich glaube, dass nicht nur mich hier eine Art von Ambivalenz beschlichen hat.
    Ich habe mir das Spiel gekauft, weil es Titelthema in der PCGames war. Erst dadurch wurde mein Fokus darauf gelenkt. Ich fand und finde das Spielprinzip spannend.

    Natürlich kann ich die Argumente der Wertung und der Kolumne nicht von der Hand weisen. Das Spiel friert mehrfach ein. Die Grafik ist altbacken. Die Texturen poppen lustig auf. Der Server ist meist komplett überfordert und bricht Verbindungen ab. Die Cheater - ja - die folgen den Spielen wie die Fliegen dem Mist. Der Loot ist zu unausgeglichen verstreut - ebenso wie die Fahrzeuge und Boote..... aber:

    Ich sehe das ganze Thema etwas lockerer. Vielleicht wie bei den richtig alten Computerspielen. Das was uns damals faszinierte war das Spielprinzip. Das Eintauchen in die Spielwelt mit ihren eigenen Regeln. Alles war neu und aufregend. Die Grafik oder die Abstürze hat man hingenommen. Den Rest hat unsere Phantasie ergänzt. Natürlich kann sagen, dass wir nicht mehr in der Gründerzeit sind, als man Spiele noch zu Zweit in der Garage gebastelt hat und dass man heute von einem Spiel eine ordentliche Qualität erwarten kann. Zugegeben, der übereilte Release des Spiels vor Weihnachten war ein Schuss ins Knie. Aus Investorensicht war er aber dringend nötig, denn man kann wirklich von allem genug haben aber nicht von Geld.

    Man muss vielleicht in der Diskussion eine Trennung vornehmen. Es hüpfen alle nicht wegen PUBG im Dreieck, sondern wegen des neuen Genres. Bald wird ein ordentlicher Publisher kommen und einen richtigen, auf hochglanz polierten AAA-Titel daraus machen.... an dem dann auch wieder alle rummeckern werden.

    Ich gebe euch nach Jahrzehnten des Zockens einen kleinen Tipp mit auf den Weg: Geduld ist das Ausdauertraining für die Hoffnung (Gerhard Uhlenbruck).
    HL3 - Die Hoffnung lebt!
    Klasse Kommentar. Ein Gutes Beispiel für Differenzierung. Die nächste Kolumne zu einem Streitthema solltest du verfassen. Besser, als sinnfrei Öl in's Feuer zu gießen. Schade, dass nicht mehr Menschen denken wie du.
    Cpt-Ahab hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •