2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von derphil89
  • 1 Beitrag von Herbboy
  1. #1
    Benutzer

    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    45

    Windows Explorer lädt dauernd mehrmals kurz...

    Guten Mittag!

    Seit mehreren Tagen habe ich massive Probleme mit meinem PC. Es begann mit Problemen mit der Grafikkarte (u.a. ein einfarbiges Standbild und diverse unterschiedliche Blue Screens). Diese ist nun erstmal ausgebaut, da ich momentan dringend den PC für die Arbeit benötige.

    Nun läuft nach ewigen Treiber De- und Installation, Viren- und Malware-Tests, etc. der PC halbwegs rund mit interner Grafikkarte. Soweit so gut.
    Ein nerviges Problem bleibt allerdings: Im Windows Explorer erscheint dauernd zwei- bis dreimal kurz (jeweils etwa 1 Sekunde) der blaue Ladekreis (Windows 10). Wenn ich dann z.B. eine andere Datei anklicke, kommt wieder der Ladekreis zwei- oder dreimal und erst dann kann ich mit der Datei "arbeiten" (öffnen/verschieben/Rechtsklick). Ich komme also bei jeder Datei auf mindestens 5 Sekunden Ladezeit, was bei der schnellen Bearbeitung vieler Dateien doch enorm anstrengend ist. Generell erscheint der Windows Explorer ziemlich langsam und "überanstrengt". Ansonsten geht eigtl. alles. Nur Outlook lädt für den 1. Start ziemlich lange. Vielleicht eine Fehlerquelle?!

    Es muss also irgendwas sein, was im Windows Explorer im Hintergrund läuft. Was kann das sein? Auf dem Desktop z.B. habe ich das Problem nicht. Öffne ich allerdings den Desktop im Windows Explorer, lädt alles wieder. Was vielleicht noch interessant ist: Klicke ich per Rechtsklick in den leeren Raum des Windows Explorer, lädt es nur ganz kurz und alles scheint dort normal.

    Es gibt also explizit Probleme bei der Arbeit mit Dateien jeglicher Art. Nebenbei habe ich den Task-Manager und die Prozesse mit der höchsten CPU-Belastung beachtet. Im Leerlauf liegt die CPU-Belastung bei rund 5 Prozent, beim Öffnen des Windows Explorers geht ebendieser auf etwa 20-30 % CPU-Belastung hoch. Außer diesem Prozess geht nur noch der Hostprozess für Windows-Aufgaben auf 5-10 %. Ansonsten kein Prozess über 3 %, also wohl ohne Relevanz.

    Ergänzend: In einem 2. Benutzerkonto treten die selben Probleme auf. Im abgesicherten Modus gibt es dagegen keine Probleme. Indiz, dass es an einem Treiber liegt?!

    Helfen die Infos und hat jemand eine Idee, was es sein könnte?!
    Danke im Voraus für jede Idee!

    Hier noch mein System:
    Asus F2A85-M LE AMD A85X So.FM2 Dual Channel DDR3 mATX Retail
    AMD A8 Series A8-5600K 4x 3.60GHz So.FM2 BOX
    300 Watt Netzteil
    3R Systems R490 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    8GB (2x 4096MB) ADATA Premier DDR3-1600 DIMM CL11 Dual Kit
    Grafikkarte: AMD Radeon HD 7560D (onboard)
    Geändert von derphil89 (17.06.2018 um 19:47 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Möglicherweise ist die Festplatte ja "einfach nur" defekt, und daher rödelt der PC rum? Was für eine hast du denn da?

    Oder hast du vlt, den PC so eingestellt, dass er immer einen "Index" erstellen soll oder auch Dateien komprimieren soll, um Platz zu sparen? Beides kannst du so nachsehen: Rechtsklick auf die Laufwerke, zB auf C:, dann Eigenschaften und dann die beiden unteren Punkte.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Möglicherweise ist die Festplatte ja "einfach nur" defekt, und daher rödelt der PC rum? Was für eine hast du denn da?

    Oder hast du vlt, den PC so eingestellt, dass er immer einen "Index" erstellen soll oder auch Dateien komprimieren soll, um Platz zu sparen? Beides kannst du so nachsehen: Rechtsklick auf die Laufwerke, zB auf C:, dann Eigenschaften und dann die beiden unteren Punkte.
    Laut "CheckDrive", sofern das überhaupt aussagekräftig ist, ist alles in Ordnung. Habe zudem Samsung Magician für meine SSD, dort auch alles gut. Habe dort die Samsung SSD 850 EVO 250 GB.

    Der Haken beim Index war drin. Habe ihn rausgenommen und die Änderung auch für die Unterordner übernommen. Leider ohne Erfolg.

    Was auffällt ist, dass Outlook auch ohne irgendwelche Add-Ins (habe alle deaktiviert und generell eigtl. nur 3 aktiviert) knapp über eine Minute zum Starten braucht.

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Dauert das Starten von Outlook denn IMMER so lange, oder nur dann, wenn du den PC gerade erst angemacht hast?

    Drück mal gleichzeitig STRG+ALT+ENTF, dann kannst du den Taskmanager öffnen. Sieh dort nach, welche Programme dort beim Start des PCs schon laden sollen, beim Reiter "Autostart". Falls du den nicht siehst, dann schau mal, ob es im Taskmanager noch so was wie "Detailansicht" oder so was gibt.

    Oft braucht man vieles, was im Autostart ist, gar nicht schon BEIM Windows-Start, sondern kann es bei Bedarf selber starten - gerne stören Dinge wie zB Update-Tool, Drucker/Scanner-Hilfstool usw. - was man nicht unbedingt sofort braucht, kann man per Rechtsklick auf "deaktiviert" umstellen. Vielleicht hilft das ja. idR braucht man nur den Virenscanner und vlt. noch 1-2 Treiberdinge wie Zb Audiopanel oder so was.

    Es kann auch sein, dass du wegen eines Windowsupdates nun neuere Treiber fürs Board brauchst. Da musst du halt mal bei Treibern nachsehen und Deine Windowsversion angeben: https://www.asus.com/de/Motherboards...Desk_Download/




    Als letztes check auch mal, ob es einen Unterschied macht, wenn du den Virenscanner ganz deinstallierst.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Dauert das Starten von Outlook denn IMMER so lange, oder nur dann, wenn du den PC gerade erst angemacht hast?

    Drück mal gleichzeitig STRG+ALT+ENTF, dann kannst du den Taskmanager öffnen. Sieh dort nach, welche Programme dort beim Start des PCs schon laden sollen, beim Reiter "Autostart". Falls du den nicht siehst, dann schau mal, ob es im Taskmanager noch so was wie "Detailansicht" oder so was gibt.

    Oft braucht man vieles, was im Autostart ist, gar nicht schon BEIM Windows-Start, sondern kann es bei Bedarf selber starten - gerne stören Dinge wie zB Update-Tool, Drucker/Scanner-Hilfstool usw. - was man nicht unbedingt sofort braucht, kann man per Rechtsklick auf "deaktiviert" umstellen. Vielleicht hilft das ja. idR braucht man nur den Virenscanner und vlt. noch 1-2 Treiberdinge wie Zb Audiopanel oder so was.

    Es kann auch sein, dass du wegen eines Windowsupdates nun neuere Treiber fürs Board brauchst. Da musst du halt mal bei Treibern nachsehen und Deine Windowsversion angeben: https://www.asus.com/de/Motherboards...Desk_Download/




    Als letztes check auch mal, ob es einen Unterschied macht, wenn du den Virenscanner ganz deinstallierst.
    Nachdem ich schon alle Autostart-Programme testweise deaktiviert hatte, habe ich schlussendlich den Malwarebytes-Scanner deinstalliert. Es ist wunderbar! Alles läuft wieder schnell und flott. Sowohl der Explorer als auch Outlook. Mir war schon bewusst, dass klassische Antivirenprogramme zu Problemen führen können, bei dem von Malwarebytes dachte ich aber keineswegs daran...

    Vielen lieben Dank!
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Zitat Zitat von derphil89 Beitrag anzeigen
    Nachdem ich schon alle Autostart-Programme testweise deaktiviert hatte, habe ich schlussendlich den Malwarebytes-Scanner deinstalliert. Es ist wunderbar! Alles läuft wieder schnell und flott. Sowohl der Explorer als auch Outlook. Mir war schon bewusst, dass klassische Antivirenprogramme zu Problemen führen können, bei dem von Malwarebytes dachte ich aber keineswegs daran...

    Vielen lieben Dank!
    Falls du gleichzeitig noch was anderes in der Art nutzt, wäre das eine Erklärung. Manchmal bocken aber einzelne Tool auch einfach nur mit einer bestimmten Treiberkombination oder ähnlichem.
    derphil89 hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Ähnliche Themen

  1. Internet Explorer stürzt dauernd ab + Soundproblem
    Von theunknown im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.2004, 20:32
  2. Windows Explorer probs.
    Von guckymc im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2004, 21:10
  3. Windows XP SP2 System lags (kurze Hänger)
    Von scumpy im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 23:16
  4. Win XP: Windows Explorer -> Bei Dateiauswahl ruckelt es
    Von Harry1984 im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 14:06
  5. Nützlicher Befehl für den Windows Explorer
    Von Yikrazuul im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2004, 22:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •