1. #1
    Benutzer

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    37

    Defekte SSD sich selbst reparieren - Reparaturmodus Legende oder Wahrheit

    Guten Abend,

    wie der Titel schon ein wenig das Thema verrät gibt es einige Behauptungen mit Bestätigungen das es funktioniert sage ich mal so, dass man "Defekte" SSD, die nicht mehr starten oder vom BIOS nicht mehr erkannt werden wieder funktionstüchtig gemacht werden können in dem man den Reparatur Modus aktiviert in dem man die Platte eine halbe std. am Stromnetz lässt und nicht mit dem Mainboard verbindet. Nun habe ich gegoogelt und es gibt nicht gerade viel zu den Thema und wenn nur sehr alte wo die Lösungen meist auf dem neu kauf hindeuten.

    Ja zu meiner Frage ist das nun Mythos oder ist es wirklich möglich?

    Kann das jemand bestätigen?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    23.348
    ... wie soll das funktionieren?

    Richtig ist, dass die SSD einen Überblick über defekte und nicht mehr beschreibbare Bereiche hat. D.h. diese werden beim erneuten Schreiben nicht mehr angesprochen, d.h. die Kapazität von SSDs sinken über die Jahre.

    Nur irgendwann mag auch die beste SSD nicht mehr und da hilft nicht mehr allzuviel. Vor allem wenn das BIOS die SSD nicht mehr erkennt wird wenig bis gar nichts mehr helfen, denn hier wäre dann der Controller der SSD defekt und dieser wird sich auch mit ganz viel Liebe und Zureden, oder einfach nur Strom, repariert.

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    72.309
    Ich habe von so was noch nie in meinem Leben gehört. Was aber in Einzelfällen sein kann ist, dass bei der Elektronik einer SSD etwas nicht stimmt und es dann durch diese Methode wieder fixen, zB wenn ein Kondensator den Strom falsch speichert und man durch die Nicht-Belastung dies wieder ein wenig ausgleicht - aber wenn die SSD einfach nur "verbraucht" ist, hilft nichts mehr. Allerdings muss man dafür schon irre viel auf die SSD schreiben. idR kannst du mind 3000 Schreibvorgänge pro Zelle machen. D.h. wenn du eine 240GB-SSD jeden Tag mit 20% der Kapazität, also ca 50GB an Daten überschreibst, dann kannst du das 3000 Tage lang tun, bis 20% der SSD statistisch "verbraucht" sind, 5x 3000 Tage für die ganze SSD. Das sind 41 Jahre (!) ...

    eine moderne SSD verwaltet die Zellen aber auch intelligent, d.h es werden nicht 20% der Zellen "tot" sein und die restlichen 80% noch mind 1000 der 3000 Zyklen über haben, sondern es wird viel eher so sein, dass am Ende jede Zelle noch ein Dutzend Vorgänge über hat und dann nach und nach erst die Zellen die Arbeit einstellen. Übrigens: die Daten sind dann nicht weg, sondern man kann nur nicht mehr schreiben!
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  4. #4
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    37
    < Video entfernt >

    Das wäre z.b. ein video darüber. Viele in den Kommentaren bezeugen das es klappt aber man sollte den ja nicht unbedingt glauben deswegen hatte ich mal früher selbst danach gegooglet und so nur Andeutungen oder nicht offizielle aber mit Bestätigung von anderen gefunden. Als ich gestern noch mal gegooglet habe hatte ich nichts wieder gefunden. Von daher klingt das nach Mythos und wollte hier lieber mal fragen.

  5. #5
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    23.348
    Zitat Zitat von Atheron Beitrag anzeigen
    << Video entfernt >

    Das wäre z.b. ein video darüber. Viele in den Kommentaren bezeugen das es klappt aber man sollte den ja nicht unbedingt glauben deswegen hatte ich mal früher selbst danach gegooglet und so nur Andeutungen oder nicht offizielle aber mit Bestätigung von anderen gefunden. Als ich gestern noch mal gegooglet habe hatte ich nichts wieder gefunden. Von daher klingt das nach Mythos und wollte hier lieber mal fragen.
    ... ich hab das Video entfernt, so ein Rotz braucht hier niemand.

    Allein die Tatsache, dass hier nur gelabert wird und die SSD weder angeschlossen sonst noch irgendwie technisch eingesetzt wird, zeigt doch, dass das Mumpitz ist. ./facepalm

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    72.309
    Zitat Zitat von Atheron Beitrag anzeigen
    Das wäre z.b. ein video darüber. Viele in den Kommentaren bezeugen das es klappt aber man sollte den ja nicht unbedingt glauben deswegen hatte ich mal früher selbst danach gegooglet und so nur Andeutungen oder nicht offizielle aber mit Bestätigung von anderen gefunden. Als ich gestern noch mal gegooglet habe hatte ich nichts wieder gefunden. Von daher klingt das nach Mythos und wollte hier lieber mal fragen.
    An sich erzählt er das, was ich meinte: eine SSD geht bei einem Nutzer sehr schnell (scheinbar) "kaputt", in Wahrheit ist die aber nicht wirklich kaputt, sondern hat nur einen Fehler oder "Bug" in der Elektronik, den er ja auch erklärt: die SSD erkennt etwas nicht und startet halt nicht.

    Und das, was der "Trick" macht, ist an sich wie eine Art BIOS-Reset, so was wie bei einem Mainboard die Batterie für eine Weile rauszunehmen. Wenn man dann so eine SSD erwischt, kann man den Trick anwenden. Ansonsten aber nicht.

    Das gilt also bei weitem nicht für jeden Defekt, sondern nur für diesen Sonderfall, und von 100 ersteigerten SSDs fallen vlt. am Ende nur 2-3 unter diesen Fall - aber das würde er in dem Video natürlich nicht erwähnen, er will ja AUCH viele Klicks haben

    In einem Comment steht ja auch: wenn einer bei eBay eine eigentlich noch recht neue, aber defekte SSD verkauft UND er schon vorher viele verkaufte, dann ist das oft jemand, der viele "defekte" SSDs gekauft hatte und die, bei denen es NICHT klappte, nun wieder verkauft. Das zeigt, dass man eben auch Glück haben muss, damit es geht. Vermutlich lohnt es sich also gar nicht, da kaufst du 20 SSDs, bevor mal eine dabei ist, bei der es klappt.

    Falls man selber eine SSD hat und die scheinbar defekt ist, kann man das natürlich mal probieren. Schadet ja nicht.

    Aber ich hatte zuvor davon noch nie was gehört, mag auch daran liegen, dass ich keine Sau kenne, der mal eine SSD kaputtgegangen ist, schon gar nicht eine noch recht neue
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  7. #7
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    37
    Ok das hatte ich mir schon gedacht die Recherche ergab nur wenn überhaupt wage Vermutungen, dieses Video, Google Suchergebnisse ansonsten alte Informationen - naja ich war mir nicht sicher deswegen die Frage.
    Danke für die antworten der Thread kann geschlossen werden.

Ähnliche Themen

  1. Defektes Mainboard reparieren = Nun geht garnichts mehr
    Von s1n88 im Forum Hilfe zu PC-Hardware-Problemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 23:30
  2. Digital Fotos defekt, wie reparieren???
    Von mich1000 im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 17:44
  3. Defekte Grafikkarten selber reparieren.
    Von Elastics im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 02:11
  4. News - Ultima 1: A Legend is Reborn - neue Bilder
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.09.2001, 21:56
  5. News - Ultima - Rückkehr einer Legende?
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2001, 02:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •