1. #1
    Neuer Benutzer
    Avatar von ForTN0X
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    21

    Monitor, Matschiges Bild, weiße ränder

    Guten Tag Comunity.

    Ich habe irgentwie ein Problem mit meinem neuen Fehrnseher.
    Es handelt sich um einen ASUS 22T1E.
    Ich habe ebenfals einen Samsung SyncMaster P2370 als PC Monitor hier rum stehen und bei einem vergleich
    der beiden Monitore, als ich beide dupliziert an mein PC angeschlossen habe, ist mir aufgefallen, dass das Bild
    auf dem ASUS eigenartig aussieht. Irgentwie Matschig. Ausserdem ist um jeglichen schwarzem Text auf dem Bildschirm
    ein eigenartiger weißer schleier zu sehen. Nun weis ich leider nicht ob es an den Bildverbesserungen des eigentlich fürs
    Fehrnsehen gedachten Monitors liegt oder vieleicht an meinen Einstellungen. Ich habe schon ein wenig an meinem
    Garfikkarten Treiber rumgespielt aber leider ohne Erfolg. Zu dem habe ich versucht in den Monitor Eistellungen die Schärfe
    zu verändern, ohne Erfolg.

    Ich übertrage das Bildsignal via HDMI Kabel und einem DVI-to-HDMI Adapter an meinem PC.
    Eigenartiger weise wird auch Ton übertragen obwohl es eigentlich ein DVI anschluss ist.
    Dies geschiet wohl durch ein von ATI mitgelieferten Treiber zusatz.

    Mein System:
    Grafikkarte: ATI HD 5970 OC
    CPU: AMD Phenom II X4 965 Black OC ~ 3,7 GHz
    RAM: 4 GB á 2 Kits
    Grafiktreiber: CCC 11.6
    Treiber-Paketversion 8.861-110524a-119606C-ATI

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    MFG ForTN0X
    Geändert von ForTN0X (17.07.2011 um 21:27 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.07.2004
    Beiträge
    1.332
    Das Problem mit unscharfem Bild bei Ausgabe an eine Glotze taucht öfter mal auf, und meist liegt es an den unterschiedlichen Auflösungen der Geräte (was hier ja eigentlich nicht in Frage kommt, weil beides "FullHD" Geräte sind...oder hast beim Rechner nicht 1920x1080 eingestellt?)
    Beheben lässt sich das dadurch, daß man an der Glotze und/oder am GraKa-Treiber entsprechende Optionen wählen muss.
    Bei der GraKa ist das meist die "overscan" Funktion, bei der Glotze ist es im Grunde das gleiche, nur heißt das natürlich je nach Hersteller immer anders. Ob das nun auch "overscan" ist, oder irgendwas mit "Seitenverhältnis", oder einfach nur als Signaleingang "PC/DVI" wählen...tja keine Ahnung, da musst Du selbst mal ein wenig die Bedienungsanleitung durchforsten.

    Es würde mich allerdings auch nicht wundern, daß die schlechte Bildqualität bei der Glotze einfach durch Störsignale entsteht, die durch Deine seltsame "Adapter-überträgt-Ton-durch-DVI" Geschichte erzeugt werden.
    Nimm den Adapter mal raus und schließ die Glotze direkt über HDMI an...also HDMI Ausgang der GraKa, HDMI Kabel, HDMI Eingang der Glotze.
    Oder auch mal über direkte DVI-DVI Verbindung...ich weiß, dann hast Du keinen Ton, aber erstmal ist interessant, ob das Bild dann besser oder überhaupt anders ist.

    ...achja, und stell nicht an der Bildschärfe-Einstellung der Glotze rum. Die ist einzig und allein dafür da, daß man nach einigen Jahren, wenn die Elektronik erste Ermüdungserscheinungen hat, die Schärfe nachregeln kann.
    Wenn Du da jetzt schon hochregelst, beschleunigst Du diesen Prozess nur unnötig!
    Geändert von keithcaputo (18.07.2011 um 11:15 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Eol_Ruin
    Registriert seit
    01.02.2003
    Beiträge
    6.060
    - Welches Seitenverhältnis hast du denn am TV eingestellt?
    - Hast du schon im CCC mal am Overscan/Underscan Regler rungespielt?
    - Ist ASCR an oder aus? (Handbuch lesen)
    i5-4570 | Asrock B85M Pro4 | Arctic Cooling Freezer 13 CO | 8GB Corsair DDR3-1600
    Sapphire HD 6950@6970 Dual-Fan 1GB @880/1350 | Fujitsu Siemens L3230T
    Cherry Evolution Stream | Sharkoon Fireglider | Xigmatek Midgard
    Super Flower Amazon 450W | ADATA Premier Pro SP900 128GB & Agility 3 60GB, Samsung F3 1TB

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Dass der Ton übertagen wird ist nicht eigentartig, da die AMD-Karten seit ner Weile einen Audiochip haben und bei DVI einen Pin nutzen für Ton. Wenn man dann einen AMD-kompatiblen Adapter nutzt, hast Du auch per DVI auf HDMI dann Ton.

    Ich denke eher, dass es am Fernseher liegt. Schau doch mal alles durch, vlt. gibt es da ja auch einen PC/Gaming-Modus, vlt. ist der Fernseher auch auf 50HZ-Eingangssignal, und der PC sendet 60HZ wie für PC-Monitore üblich. Hast Du denn zB nen BluRay-Player oder so, um zu testen, wie es da aussieht? Oder hat der LCD vielleicht USB, so dass Du mal per USB einen Film oder Fotos anschauen kannst? UNd das vergleichst Du dann, indem Du die gleichen Filme/Fotos vom PC aus per HDMI anschaust.


    Insgesamt wird der Asus Fernseher halt vielleicht auch nicht sooo doll. Der kostet ja nur 130€, und dann noch ne Fernbedieung, Boxen, TV-Tuner und sogar 2x Scart dran - normalerweise kostet ein brauchbarer reiner Monitor in der Größe schon so viel.
    Geändert von Herbboy (18.07.2011 um 12:46 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.07.2004
    Beiträge
    1.332
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Dass der Ton übertagen wird ist nicht eigentartig, da die AMD-Karten seit ner Weile einen Audiochip haben und bei DVI einen Pin nutzen für Ton. Wenn man dann einen AMD-kompatiblen Adapter nutzt, hast Du auch per DVI auf HDMI dann Ton.

    Ich denke eher, dass es am Fernseher liegt.
    Seltsam oder nicht, Ton über DVI ist eine Eigenkonstruktion, die so nicht vorgesehen war, und die Signalqualität kann darunter leiden.
    Wenn dann an der Glotze dieses schlechtere Signal von einer relativ billigen Elektronik (Du sagst ja selbst, das Teil ist eigentlich zu günstig...irgendwo muss der Preis ja herkommen) wieder umgesetzt wird, siehts halt kacke aus...
    Wie gesagt: Mal überprüfen, wie das Bild ohne Adapter bzw über rein DVI ohne Ton aussieht...dann wissen wir mehr.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ForTN0X
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    21
    Entschuldigung für die späte Antwort.

    Also ich habe natürlich beide Geräte auf FullHD 1920x1080 laufen.
    Overscan habe ich bereits probiert da das Bild ohne Overscan nicht den gesammten Fehrnseh Bildschirm
    ausfüllt. Hier könnte eventuell sogar das Problem liegen. Leider lässt sich nähmlich an dem Fehrnseher
    diese Einstellung nicht vornehmen. Ich kann ledeglich einige vor eingestellte Zoom Funktionen in anspruch nehmen.
    Die Optionen zur Manuellen einstellung sind zwar vorhanden, aber leider sind diese Grau hinterlegt.
    Ob es eine besserung gibt wenn ich das Overscan abschalte werde ich gleich überprüfen.

    ASCR ist abgeschlatet, die änderung der Hintergrundbeleuchtung ist mir extrem aufgefallen und hat
    wirklich gestört.
    Laut meinem System wird der Monitor als 75Hz Gerät erkannt.

    Leider KANN ich nciht überpüfen wie das Bild ohne Adapter aussieht. Die HD 5970 besitzt (komischer weise)
    nur 2 DVI sowie ein Mini DP Video-Ausgang.

    Danke für die reichlichen Antworten

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    75Hz ist allerdings falsch, vlt. hat es damit zu tun? oder hat der Fernseher etwa doch 75HZ?
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ForTN0X
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    21
    Du hast anscheinend recht. Die gemeldeten 75 Hz sind Falsch.
    Quelle:
    Guter Sound: Asus 22T1E Full HD LCD Fernseher | LCD TV Fernseher im Vergleich, HD LCD TV Kaufberatung

    Allerdings ist mir gerade aufgefallen, dass wenn ich eine höhere Auflösung als 1024x768
    einstelle, kann ich die Hz nicht über 60 einstellen.
    Das mit dem Overscan hat keine änderung ergeben.


    Edit//
    Neben den HDMI anschlüssen gibt es übrigens noch einen VGA-In direkt für PCs welcher natürlich wenig atraktiv ist.

    Edit 2//
    Die Aussage auf der Seite:
    USB: einer
    Ist übrigens nicht wahr.

    Edit 3//
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Hast Du denn zB nen BluRay-Player oder so, um zu testen, wie es da aussieht? Oder hat der LCD vielleicht USB, so dass Du mal per USB einen Film oder Fotos anschauen kannst? UNd das vergleichst Du dann, indem Du die gleichen Filme/Fotos vom PC aus per HDMI anschaust.
    Nun um ehrlich zu sein, das Bild wirkt bei Filmen durch diese Unschärfe Qualitativ besser. Family Guy gucke ich
    desshalb immer vom PC aus auf dem Fehrnseher. Dadurch ist ein vergleich bei Filmen wenig sinvoll.
    Zu der Idee mit den Fotos über USB siehe Edit 2.

    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Insgesamt wird der Asus Fernseher halt vielleicht auch nicht sooo doll. Der kostet ja nur 130€, und dann noch ne Fernbedieung, Boxen, TV-Tuner und sogar 2x Scart dran - normalerweise kostet ein brauchbarer reiner Monitor in der Größe schon so viel.
    Da magst du nciht ganz unrecht haben (neben bei wäre ein Größeres Modell mit weinger Extras auch besser gewesen ).
    Allerdings handelt es sich hierbei um ein Geburtstagsgeschenk,
    und einem geschenktem Gaul schaut man nunmal nicht in den Maul.
    Geändert von ForTN0X (18.07.2011 um 21:56 Uhr)

  9. #9
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Die frage ist halt auch, ob das ganze vlt. "normal" ist und Du vlt nur sehr "empfindlich" bist, oder ob ein echtes Problem vorliegt ^^ Du hast auch noch nicht gesagt, ob der LCD vielleicht einen "PC Modus" oder so was hat. Vlt. versucht der halt eine Bildverbesserung, die bei einem Bild von einem Receiver oder DVd-player sinnvoll ist, aber beim PC dann dafür sorgt, dass es im Vergleicht mit einem richtigen PC-Monitor "matschiger" wirkt usw. - ein LCD ist halt für Fernsehen ausgelegt und nicht für zB Textverarbeitung usw., das ist auch nicht einfach "nur" ein normaler TFT nur mit nem eingebauten TV-Receiver als "Grafikkarte" mit dabei
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ForTN0X
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    21
    Tja, das ist die Frage ne ?
    Also ob es eventuell an den Bildverbesserungen liegt, darüber habe ich auch schon nachgedacht.
    Aber fest steht, ich kann nicht lange irgenteinen PC Text auf dem ding lesen ohne dass mir die Augen glühen.
    Ich habe grade noch ein anderes HDMI kabel ausgetestet. Hat aber nichts gebracht.
    Einen "PC-Modus" habe ich gerade nicht finden können, weder durch suchen noch durch die beschreibung.
    Eigentlich verwundernswert da im Internet immer wieder die rede ist von
    "Mittels der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung kann so mit nur einem Click zwischen dem normalen PC-Betrieb einfach auf den TV-Modus umgeschaltet werden."
    Quelle:
    Asus 22T1E - Datenblatt - CHIP Online

    Ich teste das ganze gleich noch mit einem anderen DVI-HDMI Adapter (wenn ich ihn denn mal finden sollte).
    Ansonsten habe ich auch keine Ideen mehr und werde wohl einfach auf das Eyefinity verzichten müssen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.07.2004
    Beiträge
    1.332
    Hab mir jetzt mal das Handbuch bei ASUS runtergeladen und etwas drin gestöbert.

    Die Interessanten Funktionen für die Bildqualität sind offenbar alle an VGA als Signalquelle gebunden.
    Wär also gut, wenn Du einen DVI-VGA Adapter hättest, dann könnte man die Glotze über ihren VGA Eingang anschließen und diese Funktionen ausprobieren (Automatik-Einstellung für Signalumsetzung ist dann wählbar, außerdem taucht dann eine weitere Möglichkeit bei diesem "Splendid-Modus" auf (also der Bildoptimierungseinstellungen).
    Das wär mal nen Versuch wert, um zu sehen, ob das Teil überhaupt ein besseres Bild ausspucken kann...auch wenn der Ton dann über ein extra Kabel gehen müsste.

    Was sagt der Monitor eigentlich, mit wieviel Hz bzw kHz er arbeitet?

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MisterSmith
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    4.586
    Zitat Zitat von keithcaputo Beitrag anzeigen
    ...außerdem taucht dann eine weitere Möglichkeit bei diesem "Splendid-Modus" auf (also der Bildoptimierungseinstellungen).
    Das wär mal nen Versuch wert, um zu sehen, ob das Teil überhaupt ein besseres Bild ausspucken kann...
    Bei meinem alten 19 Zoll TFT von Asus war dieses Splendid einfach nur grauenhaft. Wenn ich mich richtig erinnere ist es hauptsächlich dazu da, um den Blickwinkel zu verbessern, allerdings ging das Ganze extrem auf Kosten der Farbechtheit.
    Geändert von MisterSmith (23.07.2011 um 00:25 Uhr)

  13. #13
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ForTN0X
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    21
    Tatsächlich.
    Via VGA-Anschluss ist das Bild deutlich schärfer.
    Nur bei dem Splendid-Modus sind keine neuen Einträge erkennbar.

    Ich habe den Fehrnseher jetzt mit einem Aktiven DP-to-VGA Adapter angeschlossen. Natürlich währe es besser
    Via HDMI aber leider wird das wohl nichts, oder?

    Zudem ist mir aufgefallen, dass man nun die Rauschmindernung nicht mehr einstellen kann.
    Sollte es eventuell daran liegen?
    Geändert von ForTN0X (31.07.2011 um 10:47 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •