2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Enisra
  • 1 Beitrag von GTAEXTREMFAN
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.835

    Ist die AfD WIRKLICH schlimmer, als die NPD?

    Ich übernehme hier das Zitat, bzw. den Link von Worrel, damit die renitente Offtopic-Posterei in einem geeigneten Thread landet.
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    30.671
    naja, die einen tun nicht so, als währen sie keine Nazis obwohl man die gleichen Sprüche raus haus und jammern nicht rum, wenn man sie aufgrund ihres Verhaltens als Nazis bezeichnet
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.835
    Ich habe den Artikel durchgelesen. Folgendes fällt mir dabei auf:
    - Wie wir schon früher festgestellt haben, dient die Praxis der Inklusionsklassen vor allem dazu, Kosten zu sparen. Vermeintlich soll die gleichwertige Teilhabe an der Gesellschaft gewährleistet werden. In der Praxis können sich Behinderte schlechter entwickeln und werden abgehängt, da die sonst angemessene und besonders nötige individuelle Förderung (der Förderschulen) fehlt. Lehrer klagen, dass sie nicht mal entsprechende Ausbildungen, geschweige denn die nötige zusätzliche Zeit haben.
    - Der Schutz und Sonderstellung der Ehe zwischen Mann und Frau, war im ursprünglichen Sinne der Schöpfer des Grundgesetztes, nicht etwa Homo-Beziehungen. Das wurde erst kürzlich festgestellt. Eine solche, konservative Position ist u.A. auch bei den Kirchen, Muslimen und CSU zu finden; keinesfalls radikal.
    - Die sogenannten neoliberalen, sehr wirtschaftsfreundlichen Positionen habe ich auch bereits kritisiert; aber auch das war lange Zeit das Markenzeichen der FDP.
    - Der Abschottung, Rassismus, "Ausländerfeindlichkeit" muss man auch immer das verlogene, praktizierte Einwanderungsmodell der Regierung, aber auch der politisch Linken gegenüber stellen. Das Modell des "freundlichen Gesichtes", der Besserstellung von Migranten, als in der Restwelt, (zumindest aber Resteuropa), wie auch die individuelle Asylbearbeitung mit Anspruch auf Rechtsmitteln bei Ablehnung ist überhaupt nur noch tragbar und funktionsfähig, weil die EU eine massive Abschottungspolitik an den Außengrenzen betreibt. Würden gemäß den Wahlprogramm der LINKEN oder Grünen, offene, sichere Fluchtkorridore geschaffen werden, um die EInwanderung ohne Obergrenzen in die Praxis umzusetzen, würde das ganze scheinheilige Konstrukt binnen Monaten zusammenbrechen, wie ein Kartenhaus. Immer wieder wurde ja auch im Forum seitens der politisch links verorteten Mitgliedern gesagt, "eine Aufnahme aller potentiellen Flüchtlinge mit Chancen auf Asylrecht der ganzen Welt wolle ja auch keiner".
    Dazu kommt, dass momentan, da kann ich mich nur wiederholen, eine wilde Mischung aus besser gestellten Flüchtlingen mit Kapitalresourcen (Schlepperei), Wirtschaftsflüchtlinge, Kriminelle und Islamisten ebenso "mit" einwandern (im Gegenzug die Ärmsten, Bedürftigsten, Schwachen in den Ländern keine Möglichkeit haben). Irgendwie logisch, dass der ein oder andere Bürger diese Entwicklung nicht länger mit tragen will.
    -Interessant auch, dass sich manche Positionen mit den Linksparteien decken, wie etwa keine militärischen Auslandsaktivitäten
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.835
    Übrigens, weil es immer heist, Deutschland müsse mehr tun:
    https://www.focus.de/politik/deutsch...d_8889854.html
    Deutschland zweitgrößter Geber weltweit
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_n...-weltweit.html
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von GTAEXTREMFAN
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.786
    Kann man dem Treiben hier nicht mal einen Riegel vorschieben ? Ich habe keinen Bock (mehr)auf die persönlichen Weltbilder der User
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

Ähnliche Themen

  1. SP2 - Wirklich zwingend?
    Von AnotherGuyver im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 11:54
  2. News - Der Adventure-Markt: Wirklich so aussichtslos?
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 08:51
  3. News - PC Games 04/04: Grafikkarten, die sich wirklich lohnen
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 16:36
  4. Kolumne - Wo der Rubel wirklich rollt
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.04.2003, 14:33
  5. News - Aufgeklärt: Wann erscheint Anno 1503 wirklich?
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2001, 20:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •