Seite 1 von 7 123 ...
81Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3

    Preisausschreiben: 'Warum sind Sie in der NSDAP?' [Panorama]

    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    135
    Und was willst du uns mit diesem Video, das dir sogar einen eigenenThread wert ist, nun genau sagen ?
    i5 4590, AS Rock H97 Anniverary, 8 GB Crucial Ballistix Sport, PowerColor R9 270X PCS+, 1000 GB Seagate Desktop HDD, Cooler Master N300, Sharkoon WPM 500, Roccat Savu,
    Microsoft Sidewinder X4

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von DocHN83 Beitrag anzeigen
    Und was willst du uns mit diesem Video, das dir sogar einen eigenenThread wert ist, nun genau sagen ?
    Zum einen paßt das Video in keinen anderen bisherigen Thread, da es dort offtopic wäre, zum anderen finde ich das Video aber doch wichtig und interessant genug, daß ich es hier irgendwo posten möchte.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von makoto68
    Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Zum einen paßt das Video in keinen anderen bisherigen Thread, da es dort offtopic wäre, zum anderen finde ich das Video aber doch wichtig und interessant genug, daß ich es hier irgendwo posten möchte.
    Menschen aus den 30´er Jahren erzählen, warum sie der NSDAP beigetreten sind, mag in der Hinsicht interessant sein, welches Weltbild hier im Einzelnen, zu dieser Zeit etc. vertreten wurde.

    Aber wichtig ist es nicht.

    Die Braunen bleiben in der radikalen Form eine Minderheit, niemals wird ein solches Gedankengut wieder derart wüten können, wie es damals war, dafür gibt es keine Grundlage mehr, auch Flüchtlingswellen werden keine schaffen.

    Wichtig sind andere Dinge geworden, die uns, der Welt in der wir leben (müssen), weitaus mehr schaden, die tatsächlich zur realen Gefahr anschwillen und unsere Zukunft weitaus ernster bedrohen, als braune Kläffer.

    Es existiert daher keine echte "braune Gefahr", weder heute noch in Zukunft.

    Ich für meinen Teil habe keinen Bedarf mehr, mich damit zu beschäftigen, meine Aufmerksamkeit dieser Minderheit zu schenken, es gibt tatsächlich Dinge, die weitaus wichtiger sind.
    JohnCarpenter und DocHN83 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Die größte Illusion ist das ICH
    Erst wenn wir diese überwinden, haben wir einen freien Willen
    Das ist wahre Freiheit

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von makoto68 Beitrag anzeigen
    ... wichtig ist es nicht.
    Doch, gerade in Zeiten wie diesen, wo es derart viele Parallelen zu damaligen Verhältnissen, Aussagen und Argumentationen gibt, ist es extrem wichtig, sich daran zu erinnern, was sich aus so einer Situation entwickeln könnte.

    Die Braunen bleiben in der radikalen Form eine Minderheit, niemals wird ein solches Gedankengut wieder derart wüten können, wie es damals war, dafür gibt es keine Grundlage mehr, auch Flüchtlingswellen werden keine schaffen.
    Surprise: Das haben die Leute damals auch nicht gedacht, daß es in Deutschland mal derartige Kriegsverbrechen geben würde:


    Und gerade deshalb muß man sich immer wieder mit dem Auftauchen von "braunen Kläffern" befassen und klarstellen, daß diese solche sind.
    Spassbremse, LouisLoiselle and Loosa haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.395
    Das sehe ich genau wie Worrel.

    Man braucht den (braunen) Teufel ja nicht gleich an die Wand zu malen, aber man sollte auch nicht allzu sorglos einer "Das kann ja nie wieder passieren!"-Illusion aufsitzen.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.748
    Ich denke aus den historischen Erfahrungen heraus wird das nicht wieder geschehen. Auch eine AFD wird sich nie auf Adolf-Level begeben. Sie haben radikale Ansichten. Aber immer noch so im "Rahmen" daß sie nicht verboten sind. Sie werden keine KZ wiedereröffnen und die Jagd auf Juden oder Muslime eröffnen. Das würde ich jetzt mal echt bezweifeln. Was kritisch ist sind radikale kleinere Gruppierungen wie Sturmtrupp Sachsen oder ähnliche. Die sind aber dezentral und haben glücklicherweise zu wenig Zulauf und keine Marktpräsenz um es mal so zu sagen.

    Auch die Reichsbürger sind eher eine "Randerscheinung."

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    135
    Naja. Die Nazikeule halt mal anders verpackt.
    Ist für mich genauso lächerlich wie bei jedem Wahlerfolg von rechts oder beim Aufblühen von Pegida damals man plötzlich wieder mit Hitler-Dokus etc überschwemmt wird.
    Ja, man sollte 33-45 nicht vergessen. Keine Frage.

    Darf man deswegen nicht die aktuelle offene Grenzen-Politik und Multi-Kulti-Seifenblase, die mit einem Knall deutlich geplatzt ist, angehen ohne gleich mahnend Hitler und Auschwitz um die Ohren zu bekommen ? Ist man deswegen Zitat : ein brauner Kläffer oder ein vermeindlicher potientieller NSDAP-Anhänger ?
    Man sollte halt auch Unterschiede machen können.

    Die Stimmung im Land und das Sterben der Willkommenskultur hat nichts mit brauner Kläfferei zu tun oder einem sich Sehnen nach Nationalsozialismus-ähnlichen Verhältnissen, sondern ist einfach eine logische Folge des Versagens der Politik, da gibts nix dran zu drehen.
    Die Deutschen wollen keinen Krieg. Keine NS-Diktatur. Keinen abgeschotteten Nationalstaat. Keinen Führerkult. Keine Rache für 45 oder sonstwas. Kein ausländerfreies Deutschland.
    Aber sie wollen diese Politik nicht. Ich auch nicht. Deswegen läuft man sicher nicht Gefahr, einen neuen NS zu schaffen.
    In Ungarn herrscht ein Nationalkonservativer. Ich habe von da drüben noch von keinen SA-Schlägertruppen, Bücherverbrennungen, Progromen oder sonstwas gehört. In anderen Ländern wo deutlich mehr "Rechtspopulisten" in den Parlamenten sitzen auch nicht.
    Was nun nicht heissen soll das ich einverstanden mit allem bin, was da drüben abgeht. Aber auch da ist man weit entfernt von einer Art NS-Staat oder ähnlichen Verhältnissen.

    So what ?
    Geändert von DocHN83 (29.01.2018 um 20:55 Uhr)
    Batze und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    i5 4590, AS Rock H97 Anniverary, 8 GB Crucial Ballistix Sport, PowerColor R9 270X PCS+, 1000 GB Seagate Desktop HDD, Cooler Master N300, Sharkoon WPM 500, Roccat Savu,
    Microsoft Sidewinder X4

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von makoto68
    Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen

    Surprise: Das haben die Leute damals auch nicht gedacht, daß es in Deutschland mal derartige Kriegsverbrechen geben würde:

    Hitlers Vizekanzler Franz von Papen wiegte sich in dem Glauben, Adolf Hitler bezähmen und lenken zu können. Ein vor allem aus nationalkonservativen Politikern bestehendes Kabinett sollte dessen Handlungsspielraum effektiv eindämmen. Neben Hitler gehörten nur zwei weitere Nationalsozialisten der neuen Reichsregierung an.[...] Papen war so zuversichtlich bezüglich des politischen Übergewichts der konservativen Kabinettsmehrheit, dass er verkündete: „In zwei Monaten haben wir Hitler in die Ecke gedrückt, dass er quietscht.“

    Und gerade deshalb muß man sich immer wieder mit dem Auftauchen von "braunen Kläffern" befassen und klarstellen, daß diese solche sind.
    Ich weiß, was du mir hier sagen willst, aber das ist realitätsfremd bzgl. der Gegenwart. 1930 +- hatten wir eine ganz andere Struktur, es war eine völlig andere(r) Zeit(-geist), eine noch (nicht erfahrene) wacklige Demokratie, die Nachwehen des ersten Weltkrieges usw...usw...etc.. usw....

    Alleine in der Stadt, wo ich wohne, würden Nazis niemals Fuß fassen können, alleine der Gedanke wirkt absurd.

    Ich habe mich nur auf dein Video bezogen, was wie schon gesagt, historisch interessant, aber ansonsten weder hilfreich noch wichtig ist, was unsere Gegenwart betrifft, sprich keinen extra Thread wert. Hol mal wieder Luft und erhole dich mal von der AntiFa-Blase

    Wenn heutzutage Menschen unter der Fuchtel von anderen sterben, dann nicht mehr direkt, mit Hass auf wehenden Fahnen und groß plakatiert an allen Wänden, sondern jetzt läuft alles viel raffinierter, (u.a.) gesteuert von Think-Tanks hinten rum, mit doppelten Böden und viel, viel Geheuchel. Die Totenrasseln trägt man nicht mehr öffentlich, aber sie rasseln unvermindert. Braune Kläffer sind wie die Fussball-WM eine willkommene Ablenkung, mehr nicht.

    Aber nun gut, jeder muss selbst herausfinden, wo seine Faszination liegt
    Die größte Illusion ist das ICH
    Erst wenn wir diese überwinden, haben wir einen freien Willen
    Das ist wahre Freiheit

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von makoto68 Beitrag anzeigen
    Ich weiß, was du mir hier sagen willst, aber das ist realitätsfremd bzgl. der Gegenwart. 1930 +- hatten wir eine ganz andere Struktur, es war eine völlig andere(r) Zeit(-geist), eine noch (nicht erfahrene) wacklige Demokratie, die Nachwehen des ersten Weltkrieges usw...usw...etc.. usw....
    Hab ich gesagt, daß es exakt dieselben Zustände sind?

    Ich schrieb: "[es gibt] viele Parallelen zu damaligen Verhältnissen, Aussagen und Argumentationen" - und wenn man sich die Aussagen anhört, könnten viele davon 1:1 heute irgendwo auf aktuelle Verhältnisse gemünzt bei Facebook stehen ...

    Alleine in der Stadt, wo ich wohne, würden Nazis niemals Fuß fassen können, alleine der Gedanke wirkt absurd.
    Ebenso absurd wie daß die AfD aus dem Stand mit 12% in den Bundestag einzieht ...?

    Wenn heutzutage Menschen unter der Fuchtel von anderen sterben, dann nicht mehr direkt, mit Hass auf wehenden Fahnen und groß plakatiert an allen Wänden,
    Das hört sich bei Höcke aber anders an, der jetzt sobald die AfD genug Macht hat, mit dem Islam in der Türkei Schluß machen will. - und 12% der Deutschen scheinen damit ja kein Problem zu haben ...
    Und das hört sich auch anders an bei der Pegida, die das Feindbild ja schon im Namen trägt.
    Und Haß auf Fahnen und Wänden plakatieren? Wozu Geld für Plakate und Fahnen ausgeben, wenn es mehr Menschen erreicht, wenn man die entsprechenden Bilder bei Facebook postet?

    sondern jetzt läuft alles viel raffinierter, (u.a.) gesteuert von Think-Tanks hinten rum, mit doppelten Böden und viel, viel Geheuchel. Die Totenrasseln trägt man nicht mehr öffentlich, aber sie rasseln unvermindert.
    ... während bei den Nazis natürlich all die Millionen Opfer öffentlich auf dem Marktplatz hingerichtet wurden ... oh wait.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.437
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Ich schrob: [I]"[es gibt] viele Parallelen zu damaligen Verhältnissen,...
    FTFY.



    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    34.350
    Blog-Einträge
    10
    Man kann es in einigen Sachen wirklich vergleichen. Damals war es auch ein Migrant, der nicht rechtzeitig abgeschoben wurde und dann seinen Irrsinn ausgelebt hat. Denn Hitler ist ja auch hierher migriert, was viele heute gerne unter den Tisch fallen lassen.
    In Bayern wollte man ihn damals abschieben und eine Partei wie die SPD hat sich damals geweigert. Interessanter Artikel dazu: https://www.welt.de/geschichte/zweit...usweisung.html

    Genau wie heute. Da weigern sich Parteien wie die SPD ja auch gefährliche Leute auszuweisen.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Genau wie heute. Da weigern sich Parteien wie die SPD ja auch gefährliche Leute auszuweisen.
    Parteien wie die AfD aber ebenso.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    34.350
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen

    Das hört sich bei Höcke aber anders an, der jetzt sobald die AfD genug Macht hat, mit dem Islam in der Türkei Schluß machen will. - und 12% der Deutschen scheinen damit ja kein Problem zu haben ...
    Und das hört sich auch anders an bei der Pegida, die das Feindbild ja schon im Namen trägt.
    Und Haß auf Fahnen und Wänden plakatieren? Wozu Geld für Plakate und Fahnen ausgeben, wenn es mehr Menschen erreicht, wenn man die entsprechenden Bilder bei Facebook postet?


    ... während bei den Nazis natürlich all die Millionen Opfer öffentlich auf dem Marktplatz hingerichtet wurden ... oh wait.
    Der Text dort ist Blödsinn. Mit dem am Bosporus enden, da geht es um was anderes. Es ist einfach so, dass ein Erdogan über diverse Islamverbände wie z.B. Ditib, versucht hier in Deutschland einzugreifen und mitzulenken.
    Gerade ditib ist ein sehr zwielichtiger Verband. Zum Beispiel machen sie Stimmung gegen unsere christliche Kultur und beten für einen türkischen Sieg in Syrien
    Es werden ja auch Imame von dort hiergeschickt und die predigen dann seine Form des Islam und versuchen die türkischen Mitbürger hier zu beeinflussen. So kann er indirekt in die Wahl und andere Sachen hier in Deutschland eingreifen.
    Er zerstört damit jegliche Integration, wenn er sagt, dass Türken Türken sein sollen und sich nicht anpassen sollen und hetzt die türkischen Migranten selbst aufeinander.

    Und darum geht es letztendlich bei diesen Aussagen: Den radikalen Islam eindämmen und dafür sorgen, dass der Einfluß von dort an der türkischen Grenze endet (das ist mit dem Islam in der Türkei schluß machen gemeint) und sich niemand da bei uns einzumischen hat.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Der Text dort ist Blödsinn. Mit dem am Bosporus enden, da geht es um was anderes. Es ist einfach so, dass ein Erdogan über diverse Islamverbände wie z.B. Ditib, versucht hier in Deutschland einzugreifen und mitzulenken.[...]
    Und darum geht es letztendlich bei diesen Aussagen: Den radikalen Islam eindämmen und dafür sorgen, dass der Einfluß von dort an der türkischen Grenze endet (das ist mit dem Islam in der Türkei schluß machen gemeint) und sich niemand da bei uns einzumischen hat.
    Das kann er ja: So formulieren, daß man sich das schönlesen kann, wenn man das denn unbedingt will.

    Dennoch: er hat gesagt:
    "Dann werden wir die Direktive ausgeben, dass am Bosporus mit den drei großen M, Mohammed, Muezzin und Minarett, Schluss ist, ..."

    Wie soll denn bitte schön von deutscher Politik ausgehend "am Bosporus Schluß sein mit [dem Islam]"?

    Ja, seine Rede ging noch weiter ... aber wenn er wirklich das gemeint hätte, was dann wohl seine Ausrede sein soll - daß er den Einfluß des "Bosporus" auf den Islam in Deutschland meint - dann hätte er auch sagen müssen "Dann werden wir die Direktive ausgeben, dass [hier in Deutschland mit dem Einfluß vom] Bosporus mit den drei großen M, Mohammed, Muezzin und Minarett, Schluss ist, ...".

    Hat er aber nicht. Eine sinnvolle Ausrede kann daher nur sein "Ich hab das falsch formuliert", aber "aus dem Kontext gerissen" ist da nichts. So, wie die Sätze aufeinander folgen, hat er schlicht das Thema gewechselt.

    Und ja, ditib sollte durchaus mal genauer unter die Lupe genommen werden und entsprechende Gesetze ggfalls mal überarbeitet werden.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.763
    Zitat Zitat von makoto68 Beitrag anzeigen
    niemals wird ein solches Gedankengut wieder derart wüten können
    das halte ich - bei allem respekt - für reichlich naiv.

    auch wenn ich aktuell hierzulande keinerlei solche gefahr sehe, für alle zeiten ausschließen kann man "so was" nicht.
    man sieht doch, wie simpel es ist, unfrieden mit halbwahrheiten, falschmeldungen und blanken lügen zu säen. und diese saat fällt leider immer noch auf fruchtbaren boden. aktuelles beispiel: https://uebermedien.de/24904/matthia...tlingspolitik/ was matussek schreibt, ist eigentlich so hanebüchen, dumm und vor allem binnen sekunden widerlegbar, dass es keiner glauben dürfte - dennoch tun es einige (vermutlich weil sie es wollen).

    auch in den 1930ern meinten viele im in- und ausland, dass "so was" in einem hochtechnisierten land mit seiner damals schon überdurchschnittlich gebildeten bevölkerung völlig unmöglich sei. es klingt ja auch nach wie vor ziemlich unglaublich: mitten in europa bricht - mehr oder weniger plötzlich - die barberei aus.
    Geändert von Bonkic (31.01.2018 um 11:47 Uhr)
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Gesperrt

    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.987
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen

    auch in den 1930ern meinten viele im in- und ausland, dass "so was" in einem hochtechnisierten land mit siner damals schon überdurchschnittlich gebildeten bevölkerung völlig unmöglich sei. es klingt ja auch nach wie vor ziemlich unglaublich: mitten in europa bricht - mehr oder weniger plötzlich - die barberei aus.
    Da würde ich mich mal ein wenig besser Informieren.
    Deutschland war damals am Boden. Teilweise noch immer traumatisiert durch den 1.Weltkrieg, stark verarmt und eine Extrem Hohe Arbeitslosigkeit, dazu kam die Weltwirtschaftskrise. 12 Millionen Arbeitern standen 6 Millionen Arbeitslose gegenüber, die Sozialsysteme brachen total zusammen. Dann kam einer der Besserung versprach, die Menschen packten eben den Strohhalm, auch weil die damalige Regierung vollkommen versagte.
    Mit Heute ist das doch gar nicht zu vergleichen. Wer da Parallelen sieht und zieht, sorry, aber der hat sie doch nicht mehr alle und sollte sich mal schnellstens wegen Phopie untersuchen lassen.
    Natürlich sollte man diesen Braunen Mob nicht einfach so gewähren lassen, aber es gibt in der Heutigen Zeit mit dem Radikalen Islam Weltweit viel gefährlichere Strömungen als die paar Braunen Idioten. Da sollte man mal darauf achten, denn die Ideologischen Gesinnungen dieser jetzt schon Millionen Glaubens Schwachköpfe sind nicht anders zu bewerten und die Parallelen sehr erschreckend.
    Hier in Deutschland wird sogar ein Islamischer Massenmörder der klar gegen Menschenrechte verstoßen hat, der sogar Kinder Hinrichten lies in einem Nobel Hospital hofiert und darf dann auch wieder wie ein Urlauber gehen. Unfassbar sowas. Aber da regt sich hier niemand auf, oder gab es da einen Aufschrei der Herren Worrel Bonkic&Co?
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.395
    Ich mache da keinen Wettbewerb draus. Für mich sind das allesamt gefährliche Extremisten, egal, welcher spinnerten Ideologie sie anhängen.
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Hier in Deutschland wird sogar ein Islamischer Massenmörder der klar gegen Menschenrechte verstoßen hat, der sogar Kinder Hinrichten lies in einem Nobel Hospital hofiert und darf dann auch wieder wie ein Urlauber gehen. Unfassbar sowas. Aber da regt sich hier niemand auf, oder gab es da einen Aufschrei der Herren Worrel Bonkic&Co?
    Nun, da wäre es doch erst einmal sinnvoll, den mindestens beim Namen zu nennen oder einen entsprechenden Artikel zu verlinken.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Gesperrt

    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.987
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Nun, da wäre es doch erst einmal sinnvoll, den mindestens beim Namen zu nennen oder einen entsprechenden Artikel zu verlinken.
    Also wenn du das nicht mitbekommen hast!

Seite 1 von 7 123 ...

Ähnliche Themen

  1. News - PCG 10/03: Warum muss Lara Croft die Koffer packen?
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 23:03
  2. News - Gothic 2 - Panorama-Shot: Xardas Turm
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2002, 10:05
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2002, 00:37
  4. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 18.01.2002, 19:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •