RSS-Feed anzeigen

makoto68

Weihnachten geht vorrüber, die Heuchler bleiben

Bewerten
von am 26.12.2017 um 00:13 (69 Hits)
Ich mag die Sammel-Whats-App Nachrichten meiner "Freunde":

"Hallo zusammen, ich/wir wünschen euch frohe Weihnachten und ein schönes, neues Jahr" Euer ignorantes Arschloch + dusselige Freundin (die ihn übrigens zum Befolger machte, jetzt hasse ich sie..).

Man liest so toll Dinge heraus wie z.B.:"Ach du lebst noch, wie war dein Name, war nur ein Witz, ist mir doch scheissegal...grunz, grunz.., sabber.."

Unser Abend war wirklich gut. Diesmal haben wir die narzisstisch gestörte Schwiegermutter ausgeladen, hatten Lamm gebraten und leckeres Kartoffelgratin im Ofen, ein paar Soßen und grüne Bohnen. Dazu eine feine, fiese, hinterfotzige aber grundehrliche Flasche Gin "The Duke". Bevors aber losging, ein paar gepflegte Bierchen als Grundlage. Weihnachts-Mugge anfänglich Kiss Unplugged, dann rüber zu Marilyn Manson, Temple of the Dog und Pearl Jam, was später kam, frage nicht, denn ein paar Stunden später, nach der Öffnung meines dritten Auges, machten wir uns, also wir beide und "The Duke" an die Öffnung unseres vierten und fünften Auges, versuchten dann noch ein bisschen Tango zu tanzen, haben uns gegenseitig die Zungen in den Hals gesteckt und vergaßen in der ganzen "huii-ohhh-woow-ähhh-jaaa" Stimmung unser liebes Lamm. Heute wachten wir Vormittag wohl ausgezogen in unserem Bettlein auf, Tisch war gedeckt, Lamm kalt und "The Duke" leer.

Eigentlich mag ich Weihnachten nicht, bzw. es ist mir egal. Meist muss ich viel ödes Geschwätz ertragen, Zeit absitzen, mich anheucheln und nerven lassen. Aber diesmal war es intensiv, ausschweifend und kurz. Genau meine Kragenweite - Top!
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare