RSS-Feed anzeigen

Austrogamer

Schwierigkeitsgrad Leicht unspielbar schwer

Bewerten
von am 18.05.2017 um 01:31 (490 Hits)
Fällt es den Spielejournalisten eigentlich auf, wenn ein Game so schwer ist daß es für 90% normalmenschlicher Spieler selbst auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad nicht zu schaffen ist (lassen wir mal Cheats beiseite)?

Damit meine ich, Gamereporter haben ja keine für die Masse repräsentativen Fähigkeiten, sondern sie sind viel erfahrener und geübter als der Durchschnittsarsch. Vermutlich testen sie gleich garnicht auf dem leichtesten, sondern auf mittleren und hohen Schwierigkeitsgraden und amüsieren sich oft darüber, wie kinderleicht das trotzdem ist. Gratuliere, nur, Eure Aufgabe ist ja eine Einschätzung für ein Gesamtpublikum zu liefern. Oder falls nicht, dann zeigt das deutlich! Dann weiß ich woran ich bin.

Hintergrund: Mehr und mehr Games erhalten irgendwelche Phantasiewertungen von Testzeitschriften, deren Schwierigkeitsgrad "leicht" aber schon unspielbar schwer ist. Aktueller Anlaß meinerseits, Watch Dogs 2 mit den Storymissionen. Ich bin ein von 30 Jahren Gaming gestählter, fähiger Spieler aber das ist ja selbst auf leicht überhaupt nicht machbar. Was soll das?!

Ihr müßt das bei jedem Game mittesten. Ist "leicht" wirklich leicht oder nicht? Wenn ich den niedrigsten Schwierigkeitsgrad wähle, erwarte ich daß mir NICHT ständig ein (insb. zahlenmäßig) übermächtiger Widerstand entgegen tritt.

Nebenbemerkung, wer hätte jemals Wolfenstein The New Order - Auge von London - ohne Cheat geschafft? Also im Prinzip absolut kein normal spielbares Game. PCGames-Wertung trotzdem 80%. Das muß aufhören. Spiele mit einem überzogenen Schwierigkeitsgrad gehören gnadenlos abgewertet, denn das Ziel ist Spaß und nicht Frust.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von golani79
    Zeit ist knapp - denke nicht, dass da auch noch die Zeit vorhanden ist, auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu testen.
    Normal ist ja eigentlich auch immer der Grad, der von den Entwicklern für ein möglichst ausgeglichenes Spielerlebnis angedacht ist.
    Easy .. ja, sollte leicht sein, aber auch aufm schweresten sind Spiele machbar.

    Und wenn man auf Leicht Probleme hat, macht man halt vlt. was falsch, es ist schlecht programmiert oder man hat eine seeeehr niedrige Frustresistenz.

    Hatte auch mit Wolfenstein auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad keinerlei Probleme - klappt halt dann nicht alles beim ersten Mal Durchlaufen.